LATE NIGHT – DIE SHOW IHRES LEBENS

Katherine Newbury ist eine Legende. Seit 30 Jahren ist sie die einzige Frau im von Männern dominierten US-Late-Night-Fernsehen. Vor der Kamera klug und schlagfertig, hinter den Kulissen asozial und böse. Sie kennt weder die Gesichter noch die Namen ihrer Mitarbeiter und vergibt der Einfachheit halber lieber Nummern. Auch im Fernsehstudio trägt der Teufel Prada. Wegen erodierender Zuschauerzahlen soll sie durch einen jungen, hipperen Comedian ersetzt werden. Als ihr auch noch vorgeworfen wird, eine „Frau zu sein, die Frauen hasst“, stellt sie die vollkommen unerfahrene Molly (Mindy Kaling) als Autorin ein. Die will beweisen, dass sie mehr als eine Quoten-Frau ist und beschließt, der kränkelnden Show ein Update zu verpassen.

Der Film beginnt grandios: clever, schnell und scharfzüngig. Tempo und Witz bewegen sich auf dem Niveau von „30 Rock“ oder „The Larry Sanders Show“. Doch dem von Mindy Kaling verfassten Drehbuch fehlt auf Dauer der nötige Biss und so verliert sich die Geschichte zusehends in Sentimentalitäten. Statt schnippischer Dialoge wird auf die Tränendrüse gedrückt.

FAZIT

Sehenswert in erster Linie wegen der grandiosen Emma Thompson.

Originaltitel „Late Night“
USA 2019
102 min
Regie Nisha Ganatra
Kinostart 29. August 2019

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.