Lampenfieber

Da, wo es die un­be­quems­te Be­stuh­lung Ber­lins gibt, spielt der neue Do­ku­men­tar­film von Ali­ce Agnes­kirch­ner: im Fried­rich­stadt-Pa­last. Die Fil­me­ma­che­rin wirft ei­nen Blick hin­ter die Ku­lis­sen der mit 2.854 m² Spiel­flä­che größ­ten Thea­ter­büh­ne der Welt. (Isch schwö­re, stimmt wirk­lich!)
Die Her­aus­for­de­run­gen bei der Pro­duk­ti­on der Kin­der- und Ju­gend­show „Spiel mit der Zeit“ wer­den ar­tig chro­no­lo­gisch ab­ge­ar­bei­tet: vom ers­ten Cas­ting, über die in­ten­si­ve Pro­ben­zeit, bis zur be­ju­bel­ten Pre­mie­re. Da­zwi­schen ge­streut gibt's die üb­li­chen Be­su­che zu Hau­se und ein paar In­ter­views.
"Rhythm is it!" (2004) oder die Lang­zeit­do­ku "Adri­ans gro­ßer Traum" (2010) hat­ten da deut­lich mehr Tie­fe und wa­ren mu­ti­ger ge­macht. Im­mer­hin sind die sechs an­ge­hen­den Kin­der­stars, de­ren per­sön­li­che Ent­wick­lung, Frust und Freu­de der Film zeigt, gut aus­ge­wählt. Von un­be­darft über herz­er­wär­mend bis alt­klug ist al­les da­bei. Heim­li­cher Star ist je­doch die Tanz­leh­re­rin Chris­ti­na Tar­el­kin – so pa­tent, mit der möch­te man abends mal ein Bier trin­ken ge­hen.

FAZIT

In­ter­es­san­tes The­ma, kon­ven­tio­nell ge­mach­ter Film.

Deutsch­land 2019
92 min
Re­gie Ali­ce Agnes­kirch­ner
Ki­no­start 14. März 2019