MADAME

Heut­zu­ta­ge dreht je­des Klein­kind per­fek­te Fil­me und lädt sie Se­kun­den spä­ter auf so­zia­len Platt­for­men hoch. Un­vor­stell­bar für ju­gend­li­che In­fluen­cer: Es gab mal Zei­ten, in de­nen Fil­me nicht in Hol­ly­wood-4K-Qua­li­tät aus dem iPho­ne ka­men. An­fang der 80er Jah­re galt es noch, klo­bi­ge Vi­deo­ka­me­ras zu schul­tern. Zum Glück be­kommt auch der 13-jäh­ri­ge Sté­pha­ne Riet­hau­ser solch ei­ne Ka­me­ra ge­schenkt. Der Jun­ge be­ginnt, sei­nen All­tag zu fil­men und so ent­steht ein um­fang­rei­ches und ein­zig­ar­ti­ges Zeit­do­ku­ment über sei­ne Kind­heit, Ju­gend und vor al­lem sei­ne Oma.

Ca­ro­li­ne ist ei­ne rech­te Lot­te und steht im Mit­tel­punkt der Hom­mage, die Sté­pha­ne Riet­hau­ser sei­ner un­kon­ven­tio­nel­len Groß­mutter ge­wid­met hat. Ein be­weg­tes Le­ben: Nach ei­ner von ih­rem Va­ter ar­ran­gier­ten Hoch­zeit be­kommt sie ihr ers­tes Kind, lässt sich kurz dar­auf schei­den – in den 1920er Jah­ren ein Skan­dal. Sie wird ei­ne er­folg­rei­che Un­ter­neh­me­rin, ei­ne selbst­be­wuss­te Frau, die sich dem pa­tri­ar­cha­len Sys­tem ver­wei­gert.

Jah­re spä­ter sieht sich ihr En­kel­sohn Sté­pha­ne mit ganz an­de­ren und doch ähn­li­chen Her­aus­for­de­run­gen kon­fron­tiert. Auf dem „mit ei­nem Zip­fel­chen“ aus­ge­stat­te­ten Kind las­ten die Er­war­tun­gen des Va­ters und ei­ner he­te­ro­nor­men Ge­sell­schaft. Als schwu­ler Jun­ge un­ter­drückt er sei­ne Ge­füh­le, spielt der Fa­mi­lie und sich selbst die Rol­le des Ma­chos vor. Mit sei­nem Co­ming-out än­dert er sein Le­ben ra­di­kal und wird zu ei­nem en­ga­gier­ten Kämp­fer für die Rech­te der LGBTQ Com­mu­ni­ty.

Das In­ter­view, das der er­wach­se­ne Sté­pha­ne mit sei­ner 90-jäh­ri­gen Groß­mutter kurz vor de­ren Tod ge­dreht hat, bil­det den Rah­men der Do­ku­men­ta­ti­on. Der Re­gis­seur be­bil­dert sei­ne in­ti­me Fa­mi­li­en­chro­nik aus­schließ­lich mit Ama­teur­auf­nah­men, die zu­nächst sein Va­ter seit den 1950er Jah­ren und spä­ter er selbst ab den 1980er Jah­ren ge­dreht ha­ben.

FAZIT

So in­ter­es­sant kann an­de­rer Leu­te Le­ben sein. Ge­wöh­nungs­be­dürf­tig ist der vom Re­gis­seur et­was ro­bo­ter­haft ein­ge­spro­che­ne deut­sche Off­text.

Ori­gi­nal­ti­tel „Ma­dame“
Schweiz 2019
94 min
Re­gie Sté­pha­ne Riet­hau­ser
Ab so­fort als VoD auf Club Salz­ge­ber für 4,90 €