ANT-MAN AND THE WASP: QUANTUMANIA

Kinostart 15. Februar 2023

Neu­es von der Kon­di­to­ren­zunft: Es gibt Hoch­zeits­tor­ten, mehr­stö­ckig, reich ver­ziert mit Zu­cker­guss und Mar­zi­pan, die se­hen gut aus, schme­cken aber nicht. Zu süß, zu mäch­tig, nach ei­nem Stück ist man papp­satt. Und dann gibt es ei­nen ehr­li­chen Ap­fel­ku­chen. Gu­ter Bo­den, et­was Ei­er­mas­se, Äp­fel. Fer­tig. Le­cker. Noch ein Stück bit­te. Back­werk und Mar­vel ha­ben mehr ge­mein­sam, als man denkt.

Com­pu­ter­ge­nerier­te Mär­chen­welt

Tha­nos ist seit AVEN­GERS END­GA­ME Ge­schich­te. Zeit für ei­nen neu­en Bö­se­wicht im MCU. Der heißt Kang der Er­obe­rer und sitzt seit Jah­ren un­frei­wil­lig im Quan­ten­reich fest. Nun will er raus, um wei­ter zu „er­obern“, was in sei­nem spe­zi­el­len Fall be­deu­tet, Mul­ti­ver­sen zu zer­stö­ren und Mil­li­ar­den Le­ben zu ver­nich­ten. Scott Lang ali­as Ant-Man (Paul Rudd) macht mit Freun­din Ho­pe Van Dy­ne (Evan­ge­li­ne Lil­ly), Toch­ter Cas­sie und den Schwie­ger­el­tern (Mi­chel­le Pfeif­fer und Mi­cha­el Dou­glas) ei­nen Fa­mi­li­en­aus­flug in die sub­ato­ma­re Welt, um das Schlimms­te zu ver­hin­dern.

Agier­ten die Mar­vel-Su­per­hel­den in Pha­se I noch in halb­wegs rea­len Set­tings, so ist da­von in der mitt­ler­wei­le fünf­ten Pha­se nicht mehr viel üb­rig. Au­ßer den ers­ten paar Mi­nu­ten spielt der neue ANT-MAN in ei­ner kom­plett com­pu­ter­ge­nerier­ten Mär­chen­welt. Könn­te auch ir­gend­wo im Wel­ten­raum sein. Er­wei­ter­tes Cross­over: STAR WARS und MAR­VEL ge­hö­ren zum all­mäch­ti­gen Dis­ney-Kon­zern. Das merkt man spä­tes­tens dar­an, dass sich QUAN­TU­MA­NIA scham­los im KRIEG DER STER­NE-Uni­ver­sum be­die­nen darf. Die Fan­ta­sy­ge­schöp­fe er­in­nern mit ih­ren Kos­tü­mie­run­gen an al­te Kan­ti­nen-Be­kann­te vom Pla­ne­ten Ta­tooi­ne.

ANT-MAN AND THE WASP: QUAN­TU­MA­NIA ist ein eher be­lang­lo­ser Bei­trag zum im­mer wei­ter ex­pan­die­ren­den MCU, der lärmt und blinkt und da­bei – wie ei­ne Hoch­zeits­tor­te – zwar ganz nett aus­sieht, aber von al­lem viel zu viel hat. Da sehnt man sich nach der ver­gleichs­wei­se simp­len Ap­fel­ku­chen-Welt der IRON-MAN-An­fän­ge zu­rück.

INFOS ZUM FILM

Ori­gi­nal­ti­tel „Ant-Man and the Wasp: Quan­tu­ma­nia“
USA 2023
125 min
Re­gie Pey­ton Reed

al­le Bil­der © Walt Dis­ney Stu­di­os Mo­ti­on Pic­tures Ger­ma­ny

Schreiben Sie einen Kommentar

Ih­re E‑­Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht. Er­for­der­li­che Fel­der sind mit * mar­kiert