ALL THE BEAUTY AND THE BLOODSHED

Ab 25. Mai 2023 im Kino

Dok-Film über die Leiden der Starfotografin Nan Golding

Ihr Le­ben be­ginnt furcht­bar und wird von da an im­mer schlim­mer. Der Selbst­mord der de­pres­si­ven Schwes­ter. Das Schwei­gen der El­tern. Der Le­bens­ge­fähr­te, der sie fast tot­schlägt. Die zahl­lo­sen Freun­de, die ab den 1980er-Jah­ren der AIDS-Epi­de­mie zum Op­fer fal­len. Da­zwi­schen Jobs als Tän­ze­rin in ei­nem Strip­club, spä­ter als Pro­sti­tu­ier­te in ei­nem Puff.

Sie ist ein Star in der mo­der­nen Kunst­welt

Der Ti­tel legt es na­he: Ne­ben Schön­heit ist Blut­ver­gie­ßen das be­stim­men­de The­ma in Nan Gol­dings Le­ben. Die ame­ri­ka­ni­sche Fo­to­gra­fin ist ein Star in der mo­der­nen Kunst­welt. Ver­wur­zelt in der New Yor­ker No-Wa­ve-Un­der­ground-Be­we­gung, hat sie die Fo­to­gra­fie re­vo­lu­tio­niert. Mit ih­rem her­aus­ra­gen­den Ge­spür, den rich­ti­gen Mo­ment ein­zu­fan­gen, wid­men sich ih­re Ar­bei­ten The­men wie Se­xua­li­tät, Sucht und Tod – voll scho­nungs­lo­ser Di­rekt­heit. 

Der Me­di­ka­men­ten­her­stel­ler Pur­due Phar­ma treibt seit Mit­te der 90er-Jah­re Mil­lio­nen Ame­ri­ka­ner in die Sucht. Ei­ne da­von: Nan Gol­din. Nach ei­ner Ope­ra­ti­on wird sie vom Schmerz­mit­tel Oxy­con­tin ab­hän­gig. Im Ge­gen­satz zu vie­len an­de­ren schafft sie den Aus­stieg. Seit­dem setzt sie sich un­er­müd­lich als Ak­ti­vis­tin ge­gen die Fa­mi­lie Sack­ler ein, die als Be­sit­zer von Pur­due Phar­ma maß­geb­lich für die Opio­id-Epi­de­mie ver­ant­wort­lich ist (mehr da­zu in der her­aus­ra­gen­den Mi­ni­se­rie DO­PE­SICK). Al­ler­dings zäh­len die Sack­lers auch zu den be­deu­tends­ten Mä­ze­nen welt­weit, auf de­ren Un­ter­stüt­zung vie­le Künst­ler an­ge­wie­sen sind. Das hält Gol­ding aber nicht da­von ab, durch cou­ra­gier­te Ak­tio­nen be­kann­te Mu­se­en da­zu zu brin­gen, sich von den Sack­lers zu di­stan­zie­ren.

Sucht, Krank­heit, Tod: Re­gis­seu­rin Lau­ra Poi­t­ras kon­zen­triert sich in ih­rem Do­ku­men­tar­film stark auf Nan Gol­dings Lei­dens­sta­tio­nen, die Ar­bei­ten der Fo­to­gra­fin blei­ben fast Ne­ben­sa­che. So viel ge­ball­tes Un­glück er­for­dert Durch­hal­te­ver­mö­gen, auch vom Zu­schau­er.

INFOS ZUM FILM

Ori­gi­nal­ti­tel „All the Be­au­ty and the Bloodshed“
USA 2022
117 min
Re­gie Lau­ra Poi­t­ras

al­le Bil­der © PLAI­ON PIC­TURES

Schreiben Sie einen Kommentar

Ih­re E‑­Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht. Er­for­der­li­che Fel­der sind mit * mar­kiert