THE ADULTS

Ab 08. Juni 2023 im Kino

Nicht immer stinken Besuch und Fisch nach drei Tagen, manchmal kommt ein Familientreffen dann erst richtig in Schwung. Wie in THE ADULTS, einem Erwachsenenfilm frei ab 12.

„Al­le glück­li­chen Fa­mi­li­en äh­neln ein­an­der, je­de un­glück­li­che Fa­mi­lie ist auf ih­re ei­ge­ne Wei­se un­glück­lich“, wis­sen wir be­reits seit An­na Ka­re­ni­na. Ir­gend­wo da­zwi­schen dürf­ten die drei Ge­schwis­ter an­zu­sie­deln sein, de­ren mun­te­re Mit­tel­mä­ßig­keit die Dra­me­dy THE ADULTS the­ma­ti­siert.

Ein Film übers Er­wach­sen-ge­wor­den-sein

Als Po­ker­spie­ler Eric (Mi­cha­el Cera) nach län­ge­rer Ab­we­sen­heit auf Stipp­vi­si­te in sei­ne Hei­mat­stadt zu­rück­kehrt, sind die Re­ak­tio­nen ge­mischt. Sei­ne mitt­ler­wei­le ge­schie­de­ne Schwes­ter Ra­chel (Han­nah Gross) wohnt wie­der im El­tern­haus und spart nicht mit Vor­wür­fen. Mag­gie (So­phia Lil­lis), die Jüngs­te, die sich durch Uni und Ne­ben­jobs mä­an­dert, char­miert und schmollt im Wech­sel. Selbst die al­te Zo­cker­run­de lässt sich nicht oh­ne wei­te­res wie­der zu­sam­men­trom­meln.

Dass aus Kin­dern Leu­te wer­den, ist so ba­nal wie an­stren­gend und sel­ten so bei­läu­fig und an­ge­nehm un­auf­ge­regt im Ki­no dar­ge­stellt wor­den wie in THE ADULTS. Ein Film übers Er­wach­sen-ge­wor­den-sein, über Ge­schwis­ter­lie­be und ver­lo­re­ne Söh­ne.

Un­ter der Re­gie von Dus­tin Guy Defa ent­stand ein Psy­cho­gramm, das vor al­lem von sei­nen drei Haupt­dar­stel­lern ge­tra­gen wird. Ein­zig die nach­ge­ahm­ten TV-Dia­lo­ge, Tee­nie­tänz­chen und In­si­der­späß­chen sind über­do­siert und nerv­tö­tend. Der frem­de Fa­mi­li­en­knatsch – ins­be­son­de­re für Ein­zel­kin­der – durch­aus in­ter­es­san­tes An­schau­ungs­ma­te­ri­al.

Text: An­ja Besch

INFOS ZUM FILM

Ori­gi­nal­ti­tel „The Adults“
USA 2023
91 min
Re­gie Dus­tin Guy Defa

al­le Bil­der © Uni­ver­sal Pic­tures In­ter­na­tio­nal Ger­ma­ny

Schreiben Sie einen Kommentar

Ih­re E‑­Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht. Er­for­der­li­che Fel­der sind mit * mar­kiert