SEASIDE SPECIAL

SEASIDE SPECIAL

Kinostart 19. Januar 2023

Char­man­ter gehts kaum: Am En­de ei­nes Piers in Cro­mer an der eng­li­schen Ost­küs­te steht ein Thea­ter. Je­den Som­mer geht dort zwei­mal täg­lich der Vor­hang auf. Drei Mo­na­te lang, oh­ne Pau­se. Ei­ne Va­rie­ty-Show mit Tanz, Ge­sang, Sket­chen und Zau­ber­tricks. Ers­te Re­ak­ti­on auf die Klein­kunst: Die in­tel­lek­tu­el­le Au­gen­braue schnellt spöt­tisch nach oben. Selbst En­sem­ble­mit­glie­der ge­ste­hen, dass sie die bun­te Tou­ris­ten­show an­fangs nicht rich­tig ernst ge­nom­men ha­ben. Doch schon nach kur­zer Zeit und viel Zu­nei­gung und Be­geis­te­rung vom Pu­bli­kum wird auch dem letz­ten Mis­an­thro­pen klar: Die „End-of-Pier-Show“ ist et­was ganz Be­son­de­res.

Brexit or no Brexit?

„Lie­ber bin ich ein leuch­ten­der Me­te­or, der für ein paar Se­kun­den über den Him­mel streicht, als ein im­mer glei­cher, stau­bi­ger Pla­net“, sagt die Lead-Sän­ge­rin der Show. Es geht nicht um Welt­ruhm und nicht um das gro­ße Geld, son­dern das Ge­fühl, je­den Tag die Men­schen ein klei­nes biss­chen glück­lich ge­macht zu ha­ben. Der Fil­me­ma­cher Jens Meu­rer hat die en­ga­gier­te Trup­pe ein Jahr lang mit der 16-mm-Ka­me­ra be­glei­tet, In­ter­views ge­führt und ei­nen Blick vor und hin­ter die Ku­lis­sen ge­wor­fen.

Der Kniff: Wäh­rend der Dreh­ar­bei­ten ha­ben die an­sons­ten ver­läss­lich sym­pa­thi­schen Bri­ten über ih­re Zu­kunft ab­ge­stimmt: Brexit or no Brexit? Al­le Be­tei­lig­ten im Thea­ter ha­ben ih­re Mei­nung zum De­sas­ter. Das geht von Pro Bo­ris über Aus­wan­de­rungs­ge­dan­ken bis zum aus­ge­streck­ten Mit­tel­fin­ger für die Kon­ser­va­ti­ven. Das En­sem­ble wird zum Mi­kro­kos­mos: Eu­ro­pa vs. Eng­land.

„Sea­si­de Spe­cial“ ist ein lie­be­vol­ler Blick auf bri­ti­sche Be­son­der­hei­ten, oh­ne Scha­den­freu­de und vol­ler Witz. Ein lus­ti­ger Film über den Brexit? Das kann doch nur ein Eng­län­der ma­chen! Falsch ge­dacht. Jens Meu­rer hat zwar in Ox­ford stu­diert, ist aber ei­ne ech­te Kar­tof­fel. Mög­li­cher­wei­se hat er von au­ßen ei­ne kla­re­re Sicht auf den his­to­ri­schen Wahn­sinn. Am En­de der Sai­son Weh­mut in je­der Hin­sicht. Die Bri­ten sind raus. Und kurz dar­auf wird die gan­ze Welt von Co­ro­na heim­ge­sucht. Das vor­läu­fi­ge Aus auch für die End-of-Pier-Show. Kein Pu­bli­kum, kei­ne Jobs. Aber es gibt ein Hap­py End: Das Thea­ter hat über­lebt, am 1. Ju­li 2023 star­tet die nächs­te Run­de.

INFOS ZUM FILM

Deutsch­land / Bel­gi­en 2021
93 min
Re­gie Jens Meu­rer

al­le Bil­der © Farb­film-Ver­leih