DER RAUSCH

DER RAUSCH

Al­ko­hol ist ei­ne Lö­sung. Je­den­falls wenn man dem nor­we­gi­schen Phi­lo­so­phen Finn Skår­de­rud glau­ben darf: Nach sei­ner The­se kom­men wir Men­schen mit ei­nem hal­ben Pro­mil­le zu we­nig im Blut auf die Welt. Kon­trol­liert je­den Tag ein, zwei Gläs­chen ver­hel­fen dem­nach zu mehr Le­bens­qua­li­tät und Leis­tungs­fä­hig­keit. So­weit die Theo­rie.

Die Freun­de Mar­tin, Tom­my, Ni­ko­laj und Pe­ter lau­fen wie aus­ge­knipst durchs Le­ben. Ab­ge­stumpft und un­glück­lich – der Job als Leh­rer nervt, zu Hau­se war­ten Mo­no­to­nie oder Streit. Die vier be­schlie­ßen, die Sa­che mit dem Dau­er­schwips mal un­ver­bind­lich aus­zu­pro­bie­ren. Durch den Al­ko­hol ent­hemmt, füh­len sich die Män­ner le­ben­di­ger und mu­ti­ger, trau­en sich Din­ge zu tun, die sie in nüch­ter­nem Zu­stand nie­mals ge­wagt hät­ten. Doch Schnaps ist nicht nur die rei­ne Freu­de. Vom Er­folg an­ge­sta­chelt, be­schlie­ßen sie, das Ex­pe­ri­ment aus­zu­wei­ten und die Do­sis zu er­hö­hen – mit fa­ta­len Fol­gen.

"Druk", so der dä­ni­sche Ori­gi­nal­ti­tel, ist ein nach­denk­lich ma­chen­der und oft ko­mi­scher Film, der sich mit den gro­ßen The­men je­der Mid­life-Cri­sis be­schäf­tigt: Die Ju­gend end­gül­tig vor­bei, was ist der Sinn des Le­bens, wer liebt und braucht ei­nen über­haupt noch? "Fin­dest Du mich lang­wei­lig?“, fragt Mar­tin sei­ne Frau. Ihr Schwei­gen ist Ant­wort ge­nug.

Die be­rüh­ren­de Tra­gi­ko­mö­die des dä­ni­schen Re­gis­seurs Tho­mas Vin­ter­berg ge­wann zu Recht den Os­car für den bes­ten in­ter­na­tio­na­len Film. Aus­ge­zeich­ne­ter Film, tol­le Be­set­zung: Mads Mik­kel­sen lie­fert ei­ne fan­tas­ti­sche Leis­tung ab und be­weist wie­der mal, dass er ei­ner der bes­ten Schau­spie­ler un­se­rer Zeit ist. Her­vor­ra­gend auch Tho­mas Bo Lar­sen, Ma­gnus Mil­lang und Lars Ran­the – ein per­fek­tes En­sem­ble.

FAZIT

Top Film – Prost!

INFOS ZUM FILM

Ori­gi­nal­ti­tel "Druk"
Dä­ne­mark 2020 
117 min
Re­gie Tho­mas Vin­ter­berg
Ki­no­start 22. Ju­li 2021

al­le Bil­der © Welt­ki­no Film­ver­leih GmbH