GENERATION BEZIEHUNGSUNFÄHIG

GENERATION BEZIEHUNGSUNFÄHIG

Be­zie­hun­gen und Ro­man­tik sind Tim (Fre­de­rick Lau) ein Gräu­el. Nach One-Night-Stands mel­det er sich grund­sätz­lich nicht zu­rück, auf Tin­der war­tet schon die nächs­te Frau. Als er sein weib­li­ches Pen­dant Ghost (Lui­se He­yer) ken­nen­lernt und sich un­ver­se­hens in sie ver­liebt, muss er von sei­ner ei­ge­nen bit­te­ren Me­di­zin kos­ten: Nach ein paar in­ten­si­ven Dates wird er von sei­ner An­ge­be­te­ten geg­hos­tet.

"Ge­ne­ra­ti­on Bzie­hungs­un­fä­hig" ist ei­ne weit­ge­hend un­lus­ti­ge Ko­mö­die mit ei­nem ner­vi­gen Fre­de­rick Lau und ei­ner char­man­ten Lui­se He­yer. Mi­cha­el Nasts Sach­buch-Best­sel­ler, 2016 er­schie­nen, lie­fert die Vor­la­ge. In der Ver­fil­mung dient die ver­stol­per­te Lie­bes­ge­schich­te als lo­cke­re Rah­men­hand­lung für ei­ne Rei­he eher zu­sam­men­hang­lo­ser Be­ge­ben­hei­ten aus dem Le­ben ei­nes Be­zie­hungs­krüp­pels.

"Die Kän­gu­ru-Chro­ni­ken“ wa­ren letz­tes Jahr so er­folg­reich, dass ge­ra­de ei­ne Fort­set­zung ge­dreht wird. Folg­lich gibt es ei­ne Men­ge Zu­schau­er, die auch He­le­na Huf­na­gels Film zum Brül­len ko­misch fin­den wer­den. Hu­mor ist eben Ge­schmack­sa­che, wuss­te schon Til Schwei­ger.
Apro­pos: Be­son­ders stö­rend an „Ge­ne­ra­ti­on Be­zie­hungs­un­fä­hig“ ist wie­der mal die Un­art, je­de Sze­ne mit ei­nem Pop­song zu un­ter­le­gen. Hier scheint die Aus­wahl von ei­nem pen­sio­nier­ten rbb-Re­dak­teur ge­trof­fen wor­den zu sein. Als Tim und sein Opa ei­nen Joint rau­chen ist die mu­si­ka­li­sche Be­glei­tung da­zu – rich­tig: Don’t Bo­gart That Joint – so ori­gi­nell kann nur deut­sche Co­me­dy sein.

INFOS ZUM FILM

Deutsch­land 2020
80 min
Re­gie He­le­na Huf­na­gel
Ki­no­start 29. Ju­li 2021

al­le Bil­der © War­ner Bros. Pic­tures Ger­ma­ny