LOLA

Ab 28. Dezember 2023 im Kino

Was wäre, wenn? LOLA ist ein kluges Gedankenspiel über Machtmissbrauch und seine fatalen Konsequenzen.

Ei­ne in­ter­es­san­te Über­le­gung: Lie­ße sich das Schick­sal der Mensch­heit ver­än­dern, wenn man Nach­rich­ten aus der Zu­kunft se­hen könn­te? Thom und Mars ha­ben ei­ne Ma­schi­ne er­fun­den, kurz „Lo­la“ ge­nannt, mit der sie ge­nau das kön­nen. Es ist das Jahr 1941, der Zwei­te Welt­krieg tobt und Hit­lers Trup­pen rü­cken nach Eng­land vor. Mit­hil­fe ih­rer Ma­schi­ne, mit der sie Ra­dio und Fern­seh­schnip­sel aus der Zu­kunft emp­fan­gen kön­nen, wis­sen die bei­den Schwes­tern im­mer schon ei­nen Tag vor­her, was der GröFaZ plant und kön­nen die Zi­vil­be­völ­ke­rung vor­war­nen. Bald wer­den die bei­den „Wahr­sa­ge­rin­nen“ na­tio­na­le Be­rühmt­hei­ten, ob­wohl nie­mand weiß, wer sie in Wirk­lich­keit sind. Doch das Wis­sen über die An­griffs­plä­ne von mor­gen weckt das In­ter­es­se des Mi­li­tärs – und so was geht ja be­kannt­lich nie gut aus.

Wä­re Da­vid Bo­wie in ei­ner al­ter­na­ti­ven Zeit Zahn­arzt ge­wor­den?

Sie ha­ben Da­vid Bo­wie ge­löscht! Kann pas­sie­ren, wenn sich durch zu­nächst klei­ne, dann im­mer ge­wal­ti­ge­re Ein­grif­fe der Ab­lauf des Welt­ge­sche­hens än­dert und die uns be­kann­te Time­line aus dem Ru­der läuft. Wä­re Da­vid Bo­wie in ei­ner al­ter­na­ti­ven Zeit Zahn­arzt ge­wor­den und hät­te nie von Ma­jor Tom ge­sun­gen? Die Idee ist nicht neu, aber hier be­son­ders fas­zi­nie­rend wei­ter­ge­dacht: Wie sehr än­dert sich der Lauf der Welt, wenn zum Bei­spiel Mu­sik aus der Zu­kunft schon 1940 po­pu­lär ge­macht wird?

Für sei­nen klu­gen Ex­pe­ri­men­tal-Film LO­LA hat Re­gis­seur An­drew Leg­ge die Form des „Found-Footage“-Formats ge­wählt. Das ist zwar voll 2000er, funk­tio­niert hier aber her­vor­ra­gend. Statt ver­wa­ckel­ter Vi­deo­bil­der gibt es der da­ma­li­gen Zeit ent­spre­chend ver­wa­ckel­te Film­bil­der in schwarz-weiß und ver­rausch­tem Ton. LO­LA ist ein be­ein­dru­cken­des Spiel­film­de­büt, nur 80 Mi­nu­ten lang und könn­te als Blau­pau­se für ei­ne Mi­ni­se­rie oder ei­nen gro­ßen Spiel­film die­nen. Cle­ver ge­macht und sehr in­ter­es­sant.

INFOS ZUM FILM

Ori­gi­nal­ti­tel „Lo­la“
Ir­land / UK 2023
80 min
Re­gie An­drew Leg­ge

al­le Bil­der © Neue Vi­sio­nen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ih­re E‑­Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht. Er­for­der­li­che Fel­der sind mit * mar­kiert

JETZT ZUM NEWSLETTER ANMELDEN