PEARL

PEARL

Ab 01. Juni 2023 im Kino

Ein gut geshakter Cocktail mit viel Blut: Regisseur Ti West hat für seinen neuen Slasher-Film ein paar Genre-Klassiker neu gemixt.

Man fül­le ei­nen gu­ten Schuss PSYCHO ins Glas, da­zu 0,5 cl TE­XAS CHAIN­SAW MAS­SACRE, ei­nen Sprit­zer UN­SE­RE KLEI­NE FARM oder er­satz­wei­se DIE WALT­ONS, gie­ße das Gan­ze groß­zü­gig mit WHA­TE­VER HAP­PEN­ED TO BA­BY JA­NE? auf, gut schüt­teln – fer­tig ist PEARL. Das Pre­quel zum Über­ra­schungs­er­folg X er­zählt von den Ju­gend­jah­ren der durch­ge­knall­ten Farm­be­sit­ze­rin Pearl, die im Vor­gän­ger-Film ein Sieb­zi­ger­jah­re-Por­no-Dreh­team kill­te.

Schock! Camp! Blut­rausch!

USA 1918, in the midd­le of nowhe­re. Wäh­rend an­de­re Hun­ger lei­den oder von der da­mals wü­ten­den Spa­ni­schen Grip­pe da­hin­ge­rafft wer­den, geht es Pearls Fa­mi­lie ver­hält­nis­mä­ßig gut. Auf den ers­ten Blick. Doch hin­ter den Flie­gen­git­tern ru­mort es. Der Va­ter ve­ge­tiert als sab­bern­der Pfle­ge­fall im Roll­stuhl, die Mut­ter ist ein ver­bit­ter­tes Biest und bei Pearl sitzt ein gan­zer Schrau­ben­kas­ten lo­cker. So hat sie bei­spiels­wei­se gro­ße Freu­de dar­an, fried­li­che Tie­re mit ei­ner spit­zen Heu­ga­bel auf­zu­spie­ßen und sie ih­rer Freun­din, dem Kro­ko­dil The­da zum Fraß vor­zu­wer­fen. An­sons­ten plant sie, ei­ne be­rühm­te Tän­ze­rin zu wer­den und in die gro­ße wei­te Welt des Show­busi­ness zu zie­hen. La­la­la. Als im Ge­mein­de­haus ein Vor­tan­zen für ei­ne christ­li­che Re­vue statt­fin­det, wit­tert Pearl ih­re Chan­ce.

Schock! Camp! Blut­rausch! Fans von X wer­den nicht ent­täuscht sein. PEARL ist ei­ne Per­le des Hor­ror­films im Tech­ni­co­lor-Look mit ei­ner her­aus­ra­gen­den Mia Goth in der Ti­tel­rol­le. Ih­re Dar­stel­lung der lang­sam im­mer ver­rück­ter wer­den­den jun­gen Frau ist ei­ne schau­spie­le­ri­sche Meis­ter­leis­tung, furcht­ein­flö­ßend und tra­gisch zu­gleich. Hö­he­punkt ist ihr mi­nu­ten­lan­ger One-Ta­ke-Mo­no­log ge­gen En­de des Films – gran­di­os. Am bes­ten als Dou­ble-Fea­ture in um­ge­kehr­ter Rei­hen­fol­ge ge­nie­ßen: zu­erst PEARL, dann X.

INFOS ZUM FILM

Ori­gi­nal­ti­tel „Pearl“
USA 2022
102min
Re­gie Ti West

al­le Bil­der © Uni­ver­sal Pic­tures In­ter­na­tio­nal Ger­ma­ny