CAVEMAN

CAVEMAN

Kinostart 26. Januar 2023

Das Jahr ist noch jung, doch die deut­sche Ko­mö­die CA­VE­MAN hat schon jetzt Chan­cen, in die Top 5 der schlech­tes­ten Fil­me 2023 zu kom­men.

Vier­mal ge­lacht in 100 Mi­nu­ten

Bob­by Mül­ler (Mo­ritz Bleib­treu) will un­be­dingt Co­me­di­an wer­den. Nun hat er beim Open­mic-Abend im Co­me­dy-Club die Chan­ce, sich zu be­wei­sen. Das The­ma für sein Pro­gramm: der Un­ter­schied zwi­schen Män­nern und Frau­en. Denn der Mann von heu­te, meint Bob­by, ist in der mo­der­nen Welt ge­schei­tert. Zur Zeit der Höh­len­men­schen war die Rol­len­ver­tei­lung ein­fa­cher: Die Män­ner ja­gen, die Frau­en sam­meln. Als bes­tes Bei­spiel für sei­ne Theo­rie dient ihm die ei­ge­ne Ehe­frau Clau­dia. So weit, so un­ori­gi­nell.

Vier­mal ge­lacht in 100 Mi­nu­ten – kein gu­ter Schnitt. Re­gis­seu­rin Lau­ra Lack­mann hat aus dem er­folg­rei­chen Broad­way­stück von Rob Be­cker ei­ne größ­ten­teils un­lus­ti­ge, oft pein­li­che Kla­mot­te ge­macht. Der Hu­mor be­wegt sich auf Ma­rio-Barth-Ni­veau: Män­ner ha­ben To­des­angst vorm Klei­der­kauf, be­nut­zen zur Kör­per­pfle­ge höchs­tens ein Dusch­gel, fres­sen Chips vor der Glot­ze und kön­nen Ge­füh­le nur im Sport­sta­di­on zei­gen. Frau­en da­ge­gen sind em­pa­thisch, lie­ben es zu shop­pen und wer­den ein­mal im Mo­nat zu Fu­ri­en. Kli­schees aus der Stein­zeit.

Da hilft auch die pro­mi­nen­te Be­set­zung nicht. Mo­ritz Bleib­treu knall­char­giert sich durch die Haupt­rol­le, Wo­tan Wil­ke Möh­ring ver­wech­selt Lis­peln mit wit­zig sein. Nicht bes­ser sind die un­in­spi­rier­ten Dia­lo­ge:

Bob­by: „Ich bin ein Ca­ve­man, das ist das coo­le Wort für Höh­len­mann! Du bist ei­ne Samm­le­rin.“
Clau­dia: „Und da gibt’s wahr­schein­lich kein coo­les Wort für … ?“
Bob­by: „Nee.“

Screw­ball Co­me­dy vom Feins­ten. Nur Lau­ra Ton­ke und Mar­ti­na Hill, die ih­re Fi­gu­ren ver­gleichs­wei­se glaub­haft spie­len und ein paar net­te vi­su­el­le Ideen ret­ten den Film vor ei­nem To­tal-Fi­as­ko.

Weil es im­mer noch schlech­ter geht, zum Ab­schluss noch Fol­gen­des:
Wie nennt man ein Mam­mut im Welt­all? Al­mut.
Im Ernst.

INFOS ZUM FILM

Deutsch­land 2023
100 min
Re­gie Lau­ra Lack­mann

al­le Bil­der © Con­stan­tin Film