CORSAGE

Kinostart 07. Juli 2022

Bald 70 Jah­re post Ro­my Schnei­ders Dar­stel­lung für die Ewig­keit fei­ert die ös­ter­rei­chi­sche Kai­se­rin Si­si me­dia­le Wie­der­auf­er­ste­hung. Nach der RTL-Se­rie, de­ren zwei­te Staf­fel ge­ra­de pro­du­ziert wird, kommt nun Ma­rie Kreut­zers un­ge­wöhn­li­cher Can­nes­bei­trag in die Ki­nos.

Eli­sa­beth („Si­si“) be­geht bald ih­ren 40. Ge­burts­tag. Da­mit ge­hört sie of­fi­zi­ell zum al­ten Ei­sen, denn in dem Al­ter hat­ten Frau­en En­de des 19. Jahr­hun­derts ih­re Le­bens­er­war­tung er­reicht. Noch wird sie ver­göt­tert, für ihr strah­len­des Aus­se­hen an­ge­him­melt, doch die Uhr tickt. Si­si ist ei­ne le­bens­hung­ri­ge Frau, die es Leid ist, je­den Tag ih­re Tail­le zu schnü­ren und sich al­len Ge­nüs­sen zu ver­wei­gern. Ihr Wi­der­stand ge­gen ihr öf­fent­li­ches Bild wird im­mer grö­ßer – sie be­ginnt, sich aus dem hö­fi­schen Kor­sett zu be­frei­en.

Die Lu­xem­bur­ge­rin Vicky Krieps spielt Kai­se­rin Eli­sa­beth schön sprö­de und ge­heim­nis­voll. Und die wie im­mer her­aus­ra­gen­de Ka­me­ra­ar­beit Ju­dith Kauf­manns ist ein wei­te­rer gro­ßer Plus­punkt des Films. Die Ma­rot­te, his­to­ri­sche Stof­fe be­wusst mit mo­der­nen Ele­men­ten zu ver­mi­schen, wirkt da­ge­gen an­ge­strengt. Abends singt der Hof­staat bri­ti­sche Pop­songs zur Har­fe und der Schloss­platz sieht aus, als sei der Rei­se­bus ge­ra­de aus dem Bild ge­fah­ren. Ist na­tür­lich Ab­sicht, ge­nau­so wie die sicht­lich an­ge­kleb­ten Ba­cken­bär­te. Die Über­set­zung in die Pop­kul­tur wirkt hier al­ler­dings un­ent­schie­den, das hat die Net­flix-Soap „Bridger­ton“ oder So­fia Cop­po­la mit „Ma­rie An­toi­net­te“ bes­ser und mu­ti­ger durch­ge­zo­gen.

Das Ge­küns­tel­te kann man na­tür­lich auch als „mär­chen­haft“ schön­re­den, wo­mit sich dann der Kreis zu Ro­mys Si­si wie­der schließt. Denn auch die war in ih­rer Hei­mat­film-Kit­schwelt mei­len­weit von der Rea­li­tät ent­fernt.

INFOS ZUM FILM

Ös­ter­reich / Lu­xem­burg / Deutsch­land / Frank­reich 2022
113 min
Re­gie Ma­rie Kreut­zer

al­le Bil­der © Ala­mo­de Film