CLOUDY MOUNTAIN

CLOUDY MOUNTAIN

Kinostart 01. Dezember 2022

Ei­ne rie­si­ge Berg­land­schaft im Süd­wes­ten Chi­nas droht zu kol­la­bie­ren. Nur der cle­ve­re Spreng­stoff­ex­per­te Yiz­hou kann ge­mein­sam mit sei­nem Va­ter die Mensch­heit vor ei­ner Ka­ta­stro­phe ret­ten.

Die Hel­den sind tap­fer, stark und ex­zel­len­te Mul­ti­tas­ker

„Clou­dy Moun­tain“ ist Chi­nas Ant­wort auf Dway­ne-John­son-Fil­me, nur oh­ne The Rock. Die Groß­meis­ter der Ko­pie ha­ben ei­nen Ac­tion­block­bus­ter pro­du­ziert, der mehr phy­si­ka­li­sche Gren­zen igno­riert als „San An­dre­as“ und „Sky­scra­per“ zu­sam­men. Stür­ze in ei­nem Bus in ein tie­fes Erd­loch? Free­clim­bing an ei­ner re­gen­nas­sen Fels­wand? Ein zehn Me­ter Hecht­sprung durch die Luft, um an den Ku­fen ei­nes vor­bei­flie­gen­den He­li­ko­pters zu lan­den? Al­les kein Pro­blem, denn die Hel­den sind tap­fer, stark und ex­zel­len­te Mul­ti­tas­ker. Die Krö­nung ist ei­ne Sze­ne, in der der Haupt­dar­stel­ler ei­nen Jeep mit Höchst­ge­schwin­dig­keit durch ei­ne en­ge Ser­pen­ti­nen­stra­ße steu­ert, wäh­rend er hoch kom­pli­zier­te ma­the­ma­ti­sche Glei­chun­gen in sei­nen Com­pu­ter häm­mert und es um ihn her­um haus­gro­ße Fels­bro­cken reg­net. Auf Mensch und Tech­nik ist eben Ver­lass. In­ter­net ist im­mer und über­all ver­füg­bar, im Reich der Mit­te scheint es flä­chen­de­ckend sta­bi­les Netz zu ge­ben. 5 G so­gar im Erd­in­ne­ren – da­von kann un­ser­eins nur träu­men.

„Clou­dy Moun­tain“ ist ein Pro­pa­gan­da­film, in dem Sät­ze wie „Ver­trau­en Sie der Par­tei und der Re­gie­rung“ fast im All­gem­ein­lärm un­ter­ge­hen. Auf der Film­da­ten­bank IMDb hat das Ka­ta­stro­phen­epos der­art vie­le 10 von 10 Punk­te Ju­bel­be­wer­tun­gen be­kom­men, dass man sich fragt, ob Xi Jin­ping hier per­sön­lich nach­ge­hol­fen hat.

Wer über die teils lach­haf­te Han­dy-Vi­deo­spiel-Qua­li­tät der Spe­zi­al­ef­fek­te spot­ten möch­te – bit­te schön. Un­ter­halt­sam ist die ra­san­te Ach­ter­bahn­fahrt trotz­dem. In ei­ner Art Ru­dis Res­te­ram­pe der Ka­ta­stro­phen­fil­me wer­den im­mer gro­tes­ker wer­den­de Ac­tion­sze­nen an­ein­an­der­ge­reiht, es bleibt kaum Zeit zum Luft­ho­len. Über­wäl­ti­gungs­ki­no in Rein­form.

INFOS ZUM FILM

Ori­gi­nal­ti­tel „Feng Bao“
Chi­na 2021
115 min
Re­gie Li Jun

al­le Bil­der © PLAI­ON PIC­TURES GmbH