LIGHTYEAR

Kinostart 16. Juni 2022

Dass wir in düs­te­ren Zei­ten le­ben, zeigt fol­gen­de Mel­dung: In Sau­di-Ara­bi­en wird „Ligh­tyear“ ver­bo­ten, weil er ei­nen Kuss zwi­schen zwei Frau­en zeigt. Herr im Him­mel!

Jetzt wird's kom­pli­ziert: „Ligh­tyear“ ist we­der Pre­quel oder Se­quel, son­dern ein Film im Film. In "Toy Sto­ry" be­sitzt der Jun­ge An­dy ein Spiel­zeug na­mens Buzz Ligh­tyear. Die­se Ac­tion­fi­gur ba­siert auf dem Ki­no­film „Ligh­tyear“, der in der fik­ti­ven Toy-Sto­ry-Welt ein Kas­sen­schla­ger war. Fran­chise auf Me­ta­ebe­ne so­zu­sa­gen.

Man muss das al­les nicht ver­ste­hen und auch die Pix­ar-Tri­lo­gie muss man nicht ken­nen, um an „Ligh­tyear“ gro­ßen Spaß zu ha­ben. Für Nerds gibt es un­zäh­li­ge Zi­ta­te und Quer­ver­wei­se auf bei­na­he al­le Sci­ence-Fic­tion-Klas­si­ker der Film­ge­schich­te, von Ali­en über Kampf­stern Ga­lac­ti­ca, bis zu 2001, Star Wars und Trek. Doch auch oh­ne Hin­ter­grund­wis­sen bie­tet die Ge­schich­te vom zeit­rei­sen­den Space Ran­ger und sei­ner Trüm­mer­trup­pe den Zu­schau­ern je­de Men­ge Span­nung, Herz und Hu­mor.
Kein neu­er Pix­ar-Klas­si­ker, aber sehr gut ge­mach­te Un­ter­hal­tung. Die­se Wo­che der mit Ab­stand emp­feh­lens­wer­tes­te Film­start.

INFOS ZUM FILM

Ori­gi­nal­ti­tel „Ligh­tyear“
USA 2022
105 min
Re­gie An­gus Ma­cLa­ne

al­le Bil­der © Walt Dis­ney Mo­ti­on Pic­tures Ger­ma­ny