SHIVER – DIE KUNST DER TAIKO TROMMEL

Kinostart 23. Juni 2022

Schnell die Kof­fer pa­cken und sich auf ei­ne Rei­se nach Ja­pan be­ge­ben. Ge­nau­er nach Sa­do. Wild, ur­sprüng­lich und fas­zi­nie­rend schön sieht die von dra­ma­ti­schem Oze­an­wel­len um­ge­be­ne In­sel in To­yo­da To­shia­kis Film aus.

Schön­heit be­flü­gelt Krea­ti­vi­tät. In „Shi­ver – Die Kunst der Ta­iko Trom­mel“ bil­det Sa­do die Ku­lis­se für ein au­ßer­ge­wöhn­li­ches Ex­pe­ri­ment: Der ja­pa­ni­sche Elek­tro-Mu­si­ker Ko­shiro Hi­no trifft auf das Ta­iko Per­forming Arts En­sem­ble Ko­do. Die Grup­pe be­steht seit über 40 Jah­ren und er­zeugt mit ei­ner Viel­zahl exo­ti­scher Schlag­in­stru­men­te ih­ren mitt­ler­wei­le welt­be­rühm­ten Sound.

Aus der Kol­la­bo­ra­ti­on zwi­schen Hi­no und Ko­do ent­stand ein fas­zi­nie­ren­des au­dio­vi­su­el­les Er­eig­nis, das ganz oh­ne Dia­lo­ge aus­kommt. Zwi­schen Kon­tem­pla­ti­on und pu­rer Kraft: Der Do­ku­men­tar­film „Shi­ver“ ist ein ver­rück­tes, ma­gi­sches und phi­lo­so­phi­sches Event.

INFOS ZUM FILM

Ori­gi­nal­ti­tel „Sen­rit­su ses­hi­meyo“
Ja­pan 2020
89 min
Re­gie To­yo­da To­shia­ki 

al­le Bil­der © Ra­pid Eye Mo­vies