GU­TE LAU­NE

Das Se­quel und gleich­zei­tig Pre­quel zum Er­folgs­film "Mam­ma Mia!" von 2008. So­phie (Aman­da Sey­fried) hat das Haus ih­rer ver­stor­be­nen Mut­ter Don­na (Me­ryl Streep) sa­niert und in ein Lu­xus­ho­tel um­ge­baut. Zur Er­öff­nung soll ei­ne gro­ße Par­ty stei­gen. Da­zu ver­sam­meln sich noch ein­mal ih­re drei Vä­ter, Sam (Pier­ce Bros­nan), Har­ry (Co­lin Firth) und Bill (Stel­lan Skars­gard) auf der grie­chi­schen In­sel Ka­lo­ka­i­ri. Na­tür­lich sind auch "The Dy­na­mos", Don­nas bes­te Freun­din­nen Ro­sie (Ju­lie Wal­ters) und Tanya (Chris­ti­ne Bar­an­sky) mit da­bei und so kann nach ein paar Pro­blem­chen das Fest be­gin­nen. Ge­krönt wird das Gan­ze durch ei­nen Über­ra­schungs­be­such von So­phies Groß­mutter Ru­by (Cher, oder ist es ei­ne ani­ma­tro­ni­sche Pup­pe, die wie Cher aus­sieht?)

Par­al­lel er­zählt der Film in Rück­blen­den, wie die jun­ge Don­na (sehr süß: Li­ly Ja­mes) in den 1970er Jah­ren mit ih­ren bes­ten Freun­din­nen (jetzt Ale­xa Da­vies und Jes­si­ca Keen­an Wynn) auf Ka­lo­ka­i­ri an­ge­kom­men ist und die drei Vä­ter von So­phie ken­nen­ge­lernt hat.

MACHART

Es gibt zwar kei­nen zwin­gen­den Grund für die­se Fort­set­zung, aber was soll’s? Ole Par­kers Film ist bunt, fröh­lich und manch­mal auch schön me­lan­cho­lisch. Die Sto­ry ist zwar mehr als dünn, aber das spielt kei­ne Rol­le. Schö­ne Men­schen in schö­ner Um­ge­bung sin­gen schö­ne Lie­der von AB­BA. Was kann dar­an bit­te ver­kehrt sein?

„Mam­ma Mia! He­re we go again“ ist ein Film, in dem wei­ße Se­gel­schif­fe über blau­es, glit­zern­des Was­ser fah­ren, voll be­setzt mit Men­schen, die „Dancing Queen“ sin­gen. Noch Fra­gen? Wem der ers­te Teil ge­fal­len hat, der wird auch an der Fort­set­zung sei­ne Freu­de ha­ben.

FAZIT

Gut be­setz­ter, un­kom­pli­zier­ter Spaß. Aber bit­te die Ori­gi­nal­ver­si­on an­schau­en!

UK/USA, 2018
Regie Ol Parker
114 min
Kinostart 19. Juli 2018

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert